Fördermöglichkeiten und Studienfinanzierung

 

Fördermöglichkeiten und Studienfinanzierung

Das Fernstudium Sozialpädagogik (soziale Arbeit) gehört zu den Weiterbildungsmaßnahmen, für die es staatliche Förderprogramme gibt. Diese ermöglichen es, den Eigenanteil für das Fernstudium zu sichern.

Welche Form der Studienfinanzierung in Frage kommt, ist bestenfalls beim Studentenwerk zu erfragen. Weiterhin finden individuelle Beratungen in den Studienbüros sowie den Servicebüros der Studentenvertretungen statt.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, BAföG zu beantragen. Je nach Alter des Studenten und dem Gehalt der Eltern, kann eine gesetzliche Unterhaltszahlungspflicht durch die Eltern bestehen. Im Zweifelsfall lohnt es sich, bei der entsprechenden BAföG-Stelle eine Beratung zu beanspruchen.

Ebenso stellen die jeweiligen Bundesländer verschiedene Förderprogramme, wobei von Fall zu Fall geprüft wird, ob Gelder für das Fernstudium Sozialpädagogik zur Verfügung stehen.

Außerdem können Teilkosten des Studiums mit Hilfe eines Stipendiums des Bundesbildungsministeriums gedeckt werden. Allerdings sind die Voraussetzungen, sich für ein Stipendium zu qualifizieren, sehr hoch gestaffelt.

Da das Fernstudium an eine nebenberufliche, soziale Tätigkeit gekoppelt ist, besteht bei den meisten Studenten jedoch kein Finanzierungsproblem.

Ist dies jedoch der Fall, besteht zudem die Möglichkeit, bei einem Kreditinstitut einen Antrag für einen Studienkredit zu beantragen. Die Voraussetzungen hierfür sind bei den jeweiligen Banken und Sparkassen zu erfragen.

Weiterhin ist wissenswert, dass sämtliche Studienkosten in der Steuererklärung als steuermindernde Ausgabe geltend gemacht werden können.